5 Einfache und effektive Marketing Maßnahmen für Möbelhäuser

Marketing ist für Möbelhäuser ein genauso wichtiger Teil der Verkaufsförderung wie für jedes andere Unternehmen.
Unserer Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Möbelhäusern hat gezeigt: Viele Möbelhändler werden durch Marketing-Ideen eingeschüchtert,
da es einfach zu viele Möglichkeiten mit zu vielen verschiedene beweglichen Teilen gibt.

Zu viele Möglichkeiten im Marketing Urwald
Quelle: Pexels

Wir wollen für Sie ein wenig Licht in das Dunkel des Marketing-Urwalds bringen.
Hier sind 5 effektive Möglichkeiten, um Ihr Möbelhaus-Marketing zu verbessern.

1. Aktualisieren Sie Ihre Website

40% der Kunden recherchieren ein Unternehmen oder Anbieter Online, bevor sie in einem Geschäft einkaufen.
Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es wichtiger denn je ist, eine optimiert und benutzerfreundlich Website zu präsentieren.

Statistik zur Information vor dem Möbelkauf
Quelle: Statista

Wenn Ihre Website älter ist und keine intuitive Bedienung bietet, sollten Sie in Betracht ziehen, ihr ein Facelifting zu verpassen.
Saubere, frische Farben und intuitive Designs sprechen die Nutzer an und helfen ihnen, Ihre Website einfach zu nutzen. Tools wie Augmented Reality oder 3D-Technologie können Ihnen helfen, Ihre Möbel den Kunden online zu präsentieren und sind einfacher zu implementieren als Sie denken.
Digitale Renderings geben Ihren zukünftigen Kunden die Möglichkeit Ihre Produkte zu erkunden und in einer selbst gewählten Umgebung zu begutachten.

2. Eine umfassende Strategie entwickeln

Eine gute Marketingstrategie deckt alle Grundlagen ab.
Sie lässt keinen Stein auf dem anderen und keinen Weg unerforscht.
Um eine umfassende Marketingstrategie zu erstellen, müssen Sie von allen Seiten angreifen und die jeweils effektivsten Maßnahmen identifizieren.
Planung einer Marketingstrategie
Quelle: Pexels

Tradiotionelles Marketing

Traditionelle Werbemittel wie Print, Radio und TV waren für das Marketing von Möbelhäusern bisher die erste Adresse.
Obgleich sich viele Industrien komplett von diesen Spielarten des traditionellen Marketings entfernen, ist es immer noch sinnvoll.
Ein kleiner Teil des Werbebudgets sollte nach wie vor auf die alten Kanäle entfallen. Gerade die ältere Generation erreichen Sie hervorragend über die lokale Sonntagszeitung.
Setzen Sie bloß nicht alles auf die eine Karte – im digitalen Marketing sollten Ihre Werbeausgaben 2019 am höchsten sein.

Digitales Marketing

Im „Zeitalter von Amazon“ ist die digitale Vermarktung ein Muss. Das Online-Marketing von Möbelhäusern ist schon lang keine Möglichkeit mehr. Es ist zur Pflicht geworden.
Wenn Sie nicht digital vermarkten, verlieren Sie Umsatz. Punkt.

Die Möglichkeiten des digitalen Marketings für Möbelhäuser sind vielfältig.
Hier sind die Grundlagen, die Sie beherrschen und nutzen sollten:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Pay-per-Click-Anzeigen (PPC)
  • Rich Content
  • Social Media Marketing

Gerne helfen wir Ihnen, Ihr traditionelles Marketing mit den Möglichkeiten des digitalen Marketings zu kombinieren.
Durch unsere Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Möbelhäusern können wir Ihnen schnell und effektiv helfen.
Lesen Sie hier einen ausführlichen Erfahrungsbericht über unsere Zusammenarbeit mit einem Möbelhaus:

3. Begeistern Sie Ihre Kunden dort wo sie sind

Einer der wichtigsten Schlüsselelemente des Marketings im Jahr 2019 ist die Identifizierung Ihrer Zielgruppe.
Sie müssen in der Lage sein, Ihre potenziellen Kunden dort zu erreichen wo sie sich aufhalten. Hören Sie auf, darauf zu hoffen, dass sie von alleine nach Ihnen suchen.
Denn höchstwahrscheinlich werden sie genau das nicht tun.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Das erste, was Sie tun müssen, ist herauszufinden, wer Ihr Zielmarkt ist. Wer ist Ihr Publikum? In welche Altersgruppe fallen sie? Wo leben sie und wie viel Geld verdienen sie jedes Jahr?
Was sind Ihre Hobbys und  Schwerpunkte? Das Verständnis um die Situation der Zielgruppe ist die Grundlage um gezieltere Marketingkampagnen zu entwickeln.

Tools wie die Audience Insights von Facebook sind einfache, kostenlos und effektive Wege um seine Zielgruppe kennenzulernen.

Hier sehen Sie die Insights für Personen im Alter von 24 bis 63 die ein generelles Interesse an Möbeln zeigen und ein Kind im Alter von 0 bis 5 Jahren haben.
Wäre es nicht toll dieser Zielgruppe gezielte Angebote zu Kindermöbeln zu präsentieren?

Darstellung einer Zielgruppe für ein Möbelhaus auf Facebook

Dank dieser Auswertung können wir erkennen:

  • Mütter von Kindern im Alter von 0 – 5 Jahren und Interesse an Möbeln arbeiten überdurchschnittlich oft in Verwaltungsfunktionen
  • Sind zu 74 % verheiratet
  • Haben zu 66 % eine Hochschule besucht

Basierend auf diesen Informationen lassen sich effektive Angebote erstellen, über die sich Ihre Zielgruppe freut.
Relevanz ist hier das Schlagwort.

Social Media effektiv nutzen

Social Media ist eines der mächtigsten Marketinginstrumente, die heute verfügbar sind.
Verkauft Ihr Möbelhaus trendige Artikel, aber Sie veröffentlichen keine Bilder Ihrer Produkte auf Instagram? So verpassen Sie garantiert die Jugend. (Die auch älter und zahlungskräftiger wird)
Verkaufen Sie klassische oder traditionelle Möbel und Haushaltswaren? Sie können Ihre Zielgruppe auf Facebook oder Pinterest ansprechen.
Wie Sie weiter oben erkennen können, lassen sich Zielgruppen auf social Media gezielt und effektiv ansprechen.

Wir helfen Ihnen gerne Ihre Zielgruppen zu identifizieren und relevante Kampagnen aufzusetzen.
Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns über jedes Gespräch.

4. Kundenbindung 2.0

Kundenbindung ist entscheidend für das Marketing von Möbelhäusern. Die Kosten für die Gewinnung neuer Kunden übersteigen bei weitem die Bindung bestehender Kunden, daher ist es wichtig, dass Ihre Kunden mit Ihrer Marke in Kontakt bleiben.

Vermarkten Sie nicht nur an potenzielle Kunden. Bemühen Sie sich, Ihre bestehenden Kunden zu pflegen um ihnen ein gutes Gefühl vor, während und nach dem Einkauf zu geben.
Wenn sich Ihre Kunden unterstützt fühlen, werden sie Ihrer Marke weiterhin treu bleiben. Und das bedeutet mehr Umsatz in der Zukunft.

In der Praxis lässt sich ein Newsletter aufsetzen, in dem Sie Ihren bestehenden Kunden exklusive Angebote unterbreiten und sie zu Veranstaltungen einladen.
Hier lassen sich Kunden sehr gut in demografische Segmente einteilen, um relevante Angebote zu erstellen.
Verpassen Sie zudem nicht die Chance Ihrer Zielgruppe Inhalte auf Facebook und Co. zu präsentieren.

Die neusten Tipps Ihrer Einrichtungsexperten, in einem 3 minütigen Video, wird Sie von Ihrer Konkurrenz abheben.

Email aus Bausteinen buchstabiert

Quelle: Pexels

Praxistipp aus unserer Erfahrung: Besonders gut funktioniert ein Newsletter per WhatsApp.
Die Öffnungsraten übersteigen die einer klassischen E-Mail um ein vielfaches.

5. Schulen Sie Ihr Verkaufsteam

Wenn Ihre Marketingaktivitäten im Möbelhaus beginnen zu funktionieren, ist es wichtig, dass Ihr Verkaufsteam weiß, wie man effektiv verkauft.
Die Interessenten die aufgrund Ihrer Marketing Bemühungen Ihr Geschäft betreten, sind nur von Bedeutung, wenn sie in Kunden verwandelt werden.

Das bedeutet, dass Ihr Vertriebsteam eine angemessene Schulung benötigt, um potenziellen Kunden auf Ihrem Weg zum Kauf zu helfen.

Verkäufer müssen tagesaktuell über Änderungen im Sortiment informiert werde.
Es bedeutet auch, Ihrem Vertriebsteam die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die es benötigt, um den Nutzen Ihrer Produkte gegenüber Ihren Mitbewerbern zu demonstrieren. Dies kann in Form von Broschüren, Demonstrationen oder praktischen Vergleichen geschehen.

Arbeiten Sie hier als Entscheider vor und lassen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in die Arbeit des Verkaufs einfließen.

Die schnellste und effektivste Maßnahme ist übrigens sehr simpel:
Fragen Sie Ihr Verkaufsteam, was es seiner Meinung nach braucht, um einen besseren Eindruck zu hinterlassen und mehr Abschlüsse zu erzielen.
Oft machen sich Mitarbeiter gute Gedanken und trauen sich aber nicht, Ihre Ideen vorzutragen.
Sie werden sich wundern, welche Antworten Sie bekommen, wenn Sie nur fragen.

Bei allen weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung:

+49(0)221 999816 94
info@REPLY42.com

By |2019-04-17T12:28:22+02:00April 17th, 2019|Allgemein|
Diese Website verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Datenschutz. Ok